Impressum

 Datenschutz
icon-coming 

Der Chor / Die Chorleitungwork-chor
Der Chor ist das Herz von TEN SING. Vor fünfzig Jahren bildete er den Grundstein der TEN SING-Gruppen, heute bringt er alle zusammen. Nachdem sich alle kleinen und großen TEN SINGer in den Workshops verausgabt haben, finden sie sich im Großen Clubraum zur Chorstunde ein, um die zwanzig selbst ausgesuchten Lieder, die von der Chorleitung in zwei- bis vierstimmige Chorsätze umgeschrieben wurden, in angenehmer Atmosphäre einzustudieren. Wenn gerade keine heiße Probenphase für einen Auftritt ansteht, ist auch mal Zeit für kleine Chor- und Rhythmusspiele oder ein Spaßsingen der TEN SING-Evergreens zusammen mit der Band. Das Schöne am Chor ist, dass hier die verschiedensten Persönlichkeiten aufeinandertreffen. Vom Musikstudenten bis zum Laien sind alle dabei und singen zusammen. Sogar der Technik-Workshop ist nach jahrelanger Chorabstinenz endlich präsent. Diese Gemeinschaft bestärkt auch manchmal die schüchternste Maus und lässt sie zur richtigen Rampensau werden.work-chorleiter
Die Freude am gemeinsamen Musizieren sorgt auch in Zukunft dafür, dass hier Musik mit Herz gemacht wird!

Kontakt... chor(at)tensing-bremen.de
Alexander Schuhmann

ehemalige Chorleiter:
1987 bis 1997 - Daniel Akkermann (mit Katinka 'Tinka' Schepker, Axel Christian Schullz & Melanie 'Tamara' Junker-Fasking)
1997 bis 2000 - Oliver Ahlbrecht (mit Martina 'Tina' Lampe & Melanie 'Tamara' Junker-Fasking)
2000 bis 2003 - Michael Ernst
2003 bis 2005 - Janis Dotschkis
2005 bis 2008 - Martin Jordan
2008 bis 2010 - Jannek Boomgaarden & Timo Jordan
2010 bis 2015 - Ida-Marlene Willach & Mara-May Grünther
2014 bis 2017 - Paula Grosse
2014 bis 2018 - Lina Bischoff


Workshop: Dramawork-dramatika
Alles, was man zum Schauspielen braucht, kann man auch im echten Leben gebrauchen: Selbstbewusstsein, Mut, Spaß. Und wir, das sind Anton (Emil), Martin und Tom, zeigen euch wie das geht (gerne auch andersherum)!
Kommt von 18 bis 19 Uhr in unseren Drama-Workshop und lernt, wie man sein vollstes Potenzial auf der Bühne und im Alltag auspackt mithilfe lehrreicher Improvisationsübungen, witziger Spielchen und sowohl adaptierter als auch originaler Skripte.
Spontaneität und Ausdrucksvermögen, Kreativität und der Wille zu einem Hauch Verrücktheit - jeder, der mit diesen Begriffen etwas anfangen kann oder können will, soll sich bei uns willkommen fühlen!
Vorhang auf für ein Konzert des Scheins und der Emotionen.

Kontakt... drama(at)tensing-bremen.de
Anton Ferdinand von Dobeneck, Martin Hoppe & Tom Pape



Workshop: Tanzwork-tanz
Tanz, der: Bezeichnung für den wahrscheinlich coolsten Workshop bei TEN SING.
Beschreibt etwa acht wunderbare junge Damen, die sich, durch gemeinsames Training, zu einer Einheit gebunden, zu dem Rhythmus des Soundtracks ihres Lebens bewegen.
Und auch sonst ist der Tanzworkshop einfach wunderbar: Mit abwechslungsreichem Aufwärmtraining sorgen wir dafür, dass wir uns vorbereitet fühlen, neue Choreografien zu erlernen und zu verinnerlichen.
Diese wurden vorher meist von der Workshopleitung erarbeitet, manchmal ist es allerdings auch angebracht, einige Passagen mit allen gemeinsam zu choreografieren - hier ist dann die Kreativität jedes Einzelnen gefragt. Auch Liedervorschläge und Kostümideen werden gesammelt, bevor die Leitung eine Entscheidung trifft. Schließlich soll sich bei uns jeder wohlfühlen mit dem, was er auf der Bühne präsentiert. Wir haben uns nicht zum Ziel gesetzt, ein professionelles Tanztraining anzubieten. Bei uns geht es vielmehr um den Spaß am Tanzen - der Rest kommt im besten Fall von ganz allein.
Interesse? Lass dich blicken! Du findest uns jeden Freitag um 18h im CVJM Bremen.

Kontakt... tanz(at)tensing-bremen.de
Gloria Abel & Vera Bartels



Workshop: KreOrgawork-orga
KreOrga - was heißt das eigentlich?
Wir organisieren nicht nur die TEN SING-Shows, Veranstaltungen, ProWos etc., sondern sind dabei auch noch kreativ.
Freitagabend, 18 Uhr. Die Workshop-Teilnehmer versammeln sich gemütlich um einen viel zu großen Tisch, manchmal gibt es auch Tee und Kekse, denn bei uns ist alles sehr familiär (Mutter, Vater und zwei Kinder).
Gemeinsam treffen wir Entscheidungen, um den TEN SINGern so viel Spaß wie möglich zu geben. Somit denken wir uns Spiele aus, planen Abläufe, aber sorgen auch für Anmeldungen jeglicher Art, um den TEN SINGern Shows, ProWos und Freizeiten möglich zu machen.
Wir sind die ausführende Kraft der Mitarbeiter und in enger Zusammenarbeit mit der Gesamtleitung und dem PR- & Öffentlichkeitsworkshop legen wir uns mächtig ins Zeug, damit TEN SING das wird, was es sein soll: jede Menge Spaß.

Kontakt... kreorga(at)tensing-bremen.de
Minoush Prieb & Marco Schmitz (PR- & Öffentlichtkeit)



Workshop: Bandwork-band
Freitag, halb acht in Bremen. Die Eingeweide des Konsul-Hackfeld-Hauses verstummen und aus den Untiefen steigen drei blasse Gestalten hervor. Es ist die Gruppe formerly known as 'Hannes And The Fahrstuhlgang'. Woher sie kommen und was sie hierhin führte, das kann heute niemand mehr so genau sagen. Erzählungen wurden zu Geschichten, Geschichten zu Legenden, Legenden zu Mythen… Einzig dem Weisen Fathi B.A. wird nachgesagt, dass er die Entstehung des Namens noch aus erster Hand kenne. Doch obwohl sich der Zirkel seitdem stetig veränderte und sich dessen Wurzeln im tiefen Dunkel der Geschichte verlieren, sehen Alex/Axel und Markus es als ihre Aufgabe an, sich vom Weisen Fathi B.A. in den ehrwürdigen Künsten unterrichten zu lassen, die es ermöglichen, auf der Bühne so richtig Party zu machen. Und so kommt es, dass sich dieser Zirkel alle sieben Tage versammelt, um schlussendlich die rituellen Gesänge der Gruppe TEN SING an ihrem Hochfest, der sogenannten 'Show' zu untermalen. Was dort unter Tage genau passiert weiß niemand so genau... aber eins ist klar: Am Ende geht so richtig die Post ab.
P.S.: Novizen sind in sämtlichen Disziplinen, von Diskant und Bassklampfe, Clavicimbel bis Trommelei jederzeit willkommen.

Kontakt... band(at)tensing-bremen.de
Markus Stengel



Workshop: Technikwork-technik
Wir sind mit der Band die Kellerkinder unter den TEN SINGern. Kaum schlägt die Uhr sechs verschwinden wir nach unten. Was wir da machen?
Ja, das fragen wir uns meistens auch. Wenn wir keinen Auftritt vorbereiten sorgen wir dafür, dass unser Schatz aus dem Raum der Wünsche einwandfrei funktioniert. Wenn wir nicht gerade am Schrauben sind, planen wir den nächsten Auftritt und drücken dort augenscheinlich wahrlos Knöpfe und sorgen dafür, dass ihr kein Hörgerät und keine Nachtsichtbrille braucht um die Show zu genießen. Ganz klassisch: Die Ersten werden die Letzten sein.
Denn bei einem typischen Show-Tag sind die Techniker die Ersten, die kommen und die Letzten, die gehen. Es muss schließlich alles aufgebaut, eingestellt und gefühlt 10 km Kabellage gezogen werden, damit alles einwandfrei funktioniert.

Kontakt... technik(at)tensing-bremen.de
Nikolai Krolik, Henning Korff
   
   
  backtothetop 


pic's1
aktuelle
Teilnehmer-Bilder